Suche

Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf VAB

Zielgruppe

Das Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf (VAB) richtet sich an Jugendliche und Heranwachsende, welche die allgemeine Schulpflicht erfüllt haben, ohne einen Hauptschul-Abschluss zu erwerben und auch keine Ausbildungsstelle gefunden haben. Sofern sie das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, ist für sie der Besuch des VAB verpflichtend.

Die Ausbildung im VAB ist eine grundlegende und praxisbezogene Vorbereitung auf Arbeit und Beruf; dabei richten sich die Stundentafel und die Unterrichtseinheiten so gut wie möglich an den spezifischen Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler.

Zentrale Merkmale des VAB in Rheinfelden sind:

  • die Verzahnung von Theorie und Praxis in berufs- und lebensweltbezogenen Arbeitsfeldern
  • die Vermittlung von beruflichem Grundwissen in verschiedenen Berufsfeldern (Holz, Metall, Hauswirtschaft)
  • möglichst individualisierte Lernsettings im Bereich der Kulturtechniken Mathematik, Deutsch und Englisch
  • eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Lehrern, Schulsozialarbeit und Schülern, unter regelmäßiger Information und Beteiligung der Eltern
  • individuelle Fördermaßnahmen für Schülerinnen und Schüler mit besonderen Bedürfnissen
  • vielfältige berufsorientierende Angebote, bspw. das Absolvieren eines Betriebspraktikums, das Training berufsrelevanter Schlüsselqualifikationen, Berufsberatungsgespräche uvm.

Abschlüsse

  • Für die Basis-Qualifikation VAB bewähren sich die Schülerinnen und Schüler während des Schuljahres in drei Arbeitsfeldern, absolvieren das Betriebspraktikum und nehmen an berufspraktischen Prüfung teil.
  • Zusätzlich kann eine Prüfung im Zusatzprogramm Mathematik, Deutsch und ggf. Englisch abgelegt werden.
  • Nach deren Bestehen ist ein dem Hauptschulabschluss gleichwertiger Bildungsstand erreicht.