Suche

Bildungsberatung an der Gewerbeschule Rheinfelden

 

Die Bildungsberatung soll dazu beitragen, das verfassungsmäßig garantierte Recht des jungen Menschen auf eine seiner Begabung entsprechende Erziehung und Ausbildung zu verwirklichen und ihn in der bestmöglichen Entfaltung seiner Persönlichkeit zu unterstützen.

Beratung ist Aufgabe jeder Lehrerin und jeden Lehrers. Für besondere Beratungsaufgaben ist unser Kollege, Herr Stefan Hofmann, zum Beratungslehrer ausgebildet und in diese Funktion bestellt worden.

 

Ratsuchende sind

  • Schülerinnen und Schüler,
  • Eltern und
  • Ausbildungsbetriebe

 

Die Bildungsberatung bezieht sich auf

  • Allgemeine Schulschwierigkeiten (z.B. Lernschwierigkeiten)
  • Fragen zur Schullaufbahn.

 

Die Beratungstätigkeit besteht aus

  • persönlichen Gesprächen mit den Ratsuchenden,
  • dem Einsatz von diagnostischen Verfahren (Intelligenz- und Lerntests), um die Entscheidungsfindung zu unterstützen - soweit dies von der Schülerin / dem Schüler gewünscht wird,
  • Absprachen mit Kolleginnen und Kollegen über Fördermöglichkeiten für einzelne Schüler/innen (soweit von den Schüler/innen gewünscht)
  • der Vermittlung von Kontakten zu anderen Fachkräften und Institutionen

 

Die Bedingungen der Beratung

  • Freiwilligkeit
    Die Ratsuchenden kommen mit einer bestimmten Frage oder einem bestimmten Problem. Die Beratung kann jederzeit wieder beendet werden. Eine Beratung gegen den Willen der Betroffenen, auf Wunsch von Lehrern / Lehrerinnen oder aus disziplinarischen Gründen findet nicht statt.

  • Vertraulichkeit
    Der Beratungslehrer unterliegt der Schweigepflicht. Die Einbeziehung Dritter geschieht nur, wenn es die betroffenen Schüler/innen oder Eltern wünschen. (Wenn minderjährige Schüler/innen eine regelmäßige Beratung wünschen, geschieht dies in Absprache mit den Eltern.)

  • Ergebnisoffenheit
    Bildungsberatung sollte zwar ein Ergebnis haben, d.h. hilfreich sein. Der Beratungslehrer gibt dieses Ergebnis jedoch nicht vor oder bewertet es. Schüler/innen und Eltern erhalten Unterstützung und Begleitung bei eigenen Entscheidungen.

 

Zur Vereinbarung eines Gesprächstermins erreichen Sie Herrn Hofmann wie folgt:

  • unter der Rufnummer 07623 / 7245-144
  • per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • in Raum H1.25
  • oder über das Sekretariat, Rufnummer 07623 / 72450.